Heidenroder Nachrichten (TIP) (Beate Gschweng)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heidenroder Nachrichten (TIP) (Beate Gschweng)

      Befürworten Sie diesen Vorschlag? 8
      1.  
        Nein (6) 75%
      2.  
        Ja (2) 25%
      3.  
        Enthaltung (0) 0%
      Ich lese gerne und intensiv die Heidenroder Nachrichten "TIP", bin auch bereit etwas zu zahlen. Mein Vorschlag, entweder ganz abschaffen oder nicht
      jede Woche und für einen gewissen Betrag, hier sollte der Bedarf ermittelt werden. (Beispiel: Rheingau Echo, Blaues Ländchen)
    • Verwaltungskommentar

      Um Kosten für den TIP Heidenroder Nachrichten zu sparen haben wir in diesem Jahr probeweise die Rechte an der Titelseite an den Verlag abgetreten. Die Ersparnis dadurch beträgt mit 5.000 € immerhin fast 25 % der Gesamtkosten.
      Mit dem Verlag wurden auch andere Modelle zur Kostenersparnis diskutiert, z.B. Reduzierung der Erscheinungsweise auf vierzehntägig oder monatlich. Neben dem Verlust der Aktualität sieht der Verlag hier aber keine größeren Einsparpotentiale, da er Verluste bei der Inserenten Werbung erwartet.
      Das Modell der Bürgerzeitung des Linus-Wittich Verlages lebt von der unentgeltlichen Verteilung in alle Haushalte. Der Verlag ist nicht auf die Erhebung von Abonnementkosten eingerichtet. Es müsste schon ein enormer Aufwand getrieben werden um das umzusetzen. Um die zusätzlichen Kosten hereinzuholen müsste der Abonnementspreis entsprechend hoch sein. Es ist zu befürchten, dass dann kaum noch jemand das Blatt beziehen möchte.
      Dann sollten wir den TIP Heidenroder Nachrichten lieber gleich einstellen.