Schiffsausflug Senioren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schiffsausflug Senioren

      Befürworten Sie diesen Vorschlag? 9
      1.  
        Nein (8) 89%
      2.  
        Ja (1) 11%
      3.  
        Enthaltung (0) 0%
      Abschaffung des Schiffsausflug für die Senioren.

      Die Organisation wäre ok, aber die Senioren müssten alles zahlen, nicht nur einen Obolus.
    • Verwaltungskommentar

      Schiffsausflug

      Der Schiffsausflug der Heidenroder Senior/innen wird seit 1978 angeboten. Zuerst jährlich, im Rahmen der Haushaltskonsolidierung seit 2004 nur noch alle zwei Jahre, im Wechsel mit dem Heidenroder Seniorentag. 2012 wird es die 31. Fahrt sein.Die Teilnehmerzahlen schwanken, was eine Planung und Kalkulation erschwert.2012/ 310
      2010/ 326
      2008/ 415
      2006/ 325
      2004/ 242

      Die Eigenbeteiligung der Teilnehmer/innen wurde Jahr für Jahr den gestiegenen Kosten für die Busse und das Schiff angehoben.

      2012/ 12,50 €
      2010/ 10,00 €
      2008/ 10,00 €
      2006/ 08,00 €
      2004/ 07,50 €

      Problematisch ist die Auswahl der Strecke. Bei den vielen Fahrten sind wir eigentlich schon überall da gefahren, wo ein Tagesausflug noch möglich ist, auf Main, Rhein und Mosel. Interessante Fahrten mit einer weiten Busanfahrt werden nicht mehr angeboten, da dies die Kosten noch weiter nach oben treibt. So scheiterten Überlegungen für eine Fahrt nach Köln oder Trier an den Kosten.

      Um zu entscheiden, ob ein solches Angebot in der heutigen Zeit noch sinnvoll ist, muss man bedenken, was die Gemeinde Heidenrod zur Schaffung dieses Schiffsausfluges bewegt hat:

      Mit der Schifffahrt sollte den Bewohner/innen der 19 Heidenroder Ortsteile die Gelegenheit geboten werden, sich zu treffen, ein Schwätzchen zu halten, Neuigkeiten aus den Ortsteilen auszutauschen, ehemalige Arbeitskolleg/innen zu treffen, Grüße an die Daheimgebliebenen zu übermitteln und vieles mehr.

      Dass der Schiffsausflug als „Informationsbörse“ genutzt wird, und somit seinen Zweck erfüllt, kann bei den Fahrten erlebt werden!

      Finanzielle Auswirkungen 2012- geschätzt-
      Kosten Schiff 3.000,00 €
      Kosten Busse 1.820,00 €
      Ausgaben ohne Personalkosten der Begleitpersonen 4.820,00 €
      Einnahmen bei 300 Personen a 12,50 € 3.750,00 €
      Zuschuss der Gemeinde 1.070,00 €

      Finanzielle Auswirkungen 2012- Ergebnis-
      Kosten Schiff 3.000,00 €
      Kosten Busse 1.820,00 €
      Ausgaben ohne Personalkosten der Begleitpersonen 4.820,00 €
      Einnahmen bei 321 Personen a 12,50 € 4.012,50 €
      Zuschuss der Gemeinde 807,50 €

      Würden mehr Personen mitfahren, z.B. 400 würden die Einnahmen steigen, Mehrkosten für die Busse anfallen, aber letztlich nur noch 340,00 € Zuschuss der Gemeinde erforderlich sein.Eine kostendeckende Berechnung des Teilnahmebeitrages wäre nur möglich, wenn ein kleines Schiff gemietet würde, mit begrenzter Teilnehmerzahl (ca 200). Diese Fahrt würde aber dem Angebot „Treffpunkt“ für alle Heidenroder zu sein, nicht mehr gerecht werden.Bei der Anmietung eines Schiffs mit 400 Personen unter Deck ist die kostendeckende Höhe des Teilnahmebeitrages im Voraus nicht zu ermitteln.Bei der Festlegung des Eigenanteils ist auch eine soziale Komponente zu beachten. Geht man davon aus, dass ein Ehepaar an der Fahrt teilnimmt, kommen zuzüglich zum Fahrpreis (2X 12,50 €) noch die Kosten für das Mittagessen (2X 9,00 €), die Getränke, Kaffee und Kuchen dazu. 80-100,00 € wird der Tag dem Ehepaar kosten.

      Der Schiffsausflug sollte eingestellt werden, wenn die Teilnehmerzahl unter 250 sinkt.