Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Dach des Alten Rathauses in Huppert ist in hohem Maße sanierungsbedürftig. Ein notdürftiges Reparieren stellt aus Sicht des Ortsbeirats keine Lösung für die Zukunft dar und führt zu unnötigen Haushaltsausgaben, da die Gemeinde letztlich nicht um eine Sanierung des Daches herum kommen wird. Der Ortsbeirat bittet den Gemeindevorstand die Sanierung des Daches des Alten Rathauses/Feuerwache Huppert in den Investitionshaushalt für das kommende Jahr aufzunehmen. Gleichzeitig bittet der Ortsbeirat …

  • Die Bestuhlung des Dorfgemeinschaftshauses Huppert besteht aus Holzstühlen ohne Polster und stammt wie das Gebäude selbst aus den Jahren 1980/81. Bei länger dauernden Veranstaltungen ist das Sitzen auf den Stühlen hart und kalt. Die Stühle sollten gegen Stühle mit Polsterung ausgetauscht werden.

  • Immer wieder wird von Seiten der Nutzer des Dorfgemeinschafshauses Huppert die Anschaffung einer leistungsfähigen Gastrospülmaschine gewünscht. Es ist zwar eine privat erworbene Spülmaschine vorhanden, diese wird allerdings nicht benutzt, da sie nur im haushaltsüblichen Zeitrahmen (> 2 Std.) das Geschirr spült.

  • 11. Gastroherd

    OB Huppert - - 2019 - Dorfgemeinschaftshäuser

    Beitrag

    Der im Dorfgemeinschaftshaus in Huppert vorhandene Herd ist schon seit einigen Jahren nicht mehr sinnvoll zu verwenden. Eine Kochplatte ist gänzlich defekt, die anderen drei Kochplatten sind nur eingeschränkt nutzbar, da die Heizleistung nur ungenügend ist. Außerdem lassen sie sich nur äußerst ungenau regeln. Dies gilt ebenso für den Backofen.

  • Die Vorhänge stammen wie die Fenster ebenfalls aus dem Jahre 1980/81. Das Gewebe ist mittlerweile altersbedingt in einem schlechten Zustand und die Gardinenleisten teilweise defekt. Die Vorhänge sollten ausgetauscht werden. Mit dem Einbau neuer Fenster mit Rollläden wären Vorhänge allerdings nicht mehr notwendig. In diesem Fall wäre die Anbringung von Gardinenschals wünschenswert.

  • Die Bestuhlung des Dorfgemeinschaftshauses besteht aus Holzstühlen ohne Polster und stammt wie das Gebäude selbst aus den Jahren 1980/81. Bei länger dauernden Veranstaltungen ist das Sitzen auf den Stühlen hart und kalt. Die Stühle sollten gegen Stühle mit Polsterung ausgetauscht werden.

  • Die Fenster des Dorfgemeinschaftshauses genügen mit einem U-Wert von 3 (aus Leitbild Energieverbrauch - Praxissemester von Nina Montsch) nicht mehr den modernen Anforderungen an die Wärmedämmung eines Gebäudes. Zudem sind zwei Fenster in Gänze und die Dichtungen von allen Fenstern defekt. Es ist auch schon vorgekommen, dass sich Fenster und Türen (Bühnentür zum Spielplatz nach außen) bei starkem Wind geöffnet haben. Die Fenster sollten ausgetauscht werden. Zusätzlich sollten die Fenster zur noch…